Du bist im Studentenwohnheim eingezogen und dir fehlen tausend Dinge zum Beispiel Töpfe, Teller, Besteck und Deko für dein Zimmer?

Du fliegst wieder nach Hause und dein ganzes Zeug passt nicht in den Koffer?

Also gibst du erst viel Geld für neue Sachen aus und wirfst sie am Ende des Semesters weg?

 

STOPP! Das SocialErasmus team von ESN hat nachhaltigere Lösungen für dich gefunden! Hier kommt eine Liste mit Adressen, die interessant für dich sein könnten:

 

Shops

Fairkauf Limburgstraße 1 (die größte Filiale, in Hannover Mitte ),  weitere Geschäfte in Linden, Langenhagen,  Laatzen and Vahrenwald

http://www.fairkauf-hannover.de/index.php

Was kann man dort machen?

Für wenig Geld gebrauchte Sachen kaufen oder deine  Sachen spenden, wenn du sie nicht mehr brauchst. Es gibt eine große Auswahl an Möbeln, Küchenutensilien, Kleidung und vielem mehr.   Die Erlöse werden größtenteils in die Integration von Langzeitarbeitslosen investiert.

 

Remar Limmerstraße 27 (Linden)

http://remar.ch/dienstleistungen/secondhand-shops-d/hannover-d/

Ähnlich wie fairkauf, aber kleiner.

 

Ungetragen Egestorffstraße 11 (Linden)

http://www.kauflust-in-hannover.com/ungetragen

Was kann man dort machen?

Damenbekleidung kaufen. Vielleicht der günstigste auf Bekleidung spezialisierte Second-Hand-Laden in Hannover.

 

 

,,Flohmärkte”, zum Beispiel:

Altstadtflohmarkt  Am  Hohen Ufer

Jeden Samstag 8.00-16.00 h. Der bekannteste Flohmarkt Hannovers. Es gibt dort allerlei, aber keine Klamotten

Flohmarkt Kulturzentrum Faust  Zur Bettfedernfabrik 3

Jeden Sonntag April - November 8.00 - 15.00 h. Gelegentlich auch Samstag nachmittags.

Online ,,Flohmarkt“ for Hannover https://www.facebook.com/groups/233394140034453/